ich mag 2pac echt voll...naja seine stimme is einfach soo krass...und die musik ist ( wenn man mal von einigen texten-eindeutig nich allen-texten absieht)auch voll shön....

....(die ganze biografie könnt ihr euch auf seiner hp an gucken, ich hab hier nur n paa abschnitte...)

www.2pac.de

Auszüge aus Promi-Statements

“…wir sollten Kohle in 2PACs „Black On Black“ Stiftung stecken und eine Waffenpause einführen“ Snoop Doogy Dogg

„...trotz seiner Verfehlungen gab er Dir mit seiner Musik immer etwas mit. Zum Nachdenken, aber auch zum Lachen“ Coolio

„...ich bin glücklich eine andere als seine öffentliche Seite kennen gelernt zu haben. Er war jemand der sehr besorgt war und viel Liebe empfinden konnte“ Janet Jackson

„...eines unserer grössten Talente ist wegen irgendeines Scheisses von uns gegangen und das kotzt mich an“ Chuck D, Public Enemy

„...Alben wie „2Pacalypse Now“ haben keinen Platz in unserer Gesellschaft“
Dan Quayle, ehemaliger Vizepräsident der Vereinigten Staaten

„...Eminems Texte sind die beeindruckensten seit 2PAC. 2PAC erzählte von seinem Innersten, ohne zu beleidigen. Ich fühle sein Herz. Bei Eminem spüre ich nur den Zorn und der führt in die Zerstörung“ Steve Wonder

Lesane Parish Crooks wird am 16. Juni 1971 als Sohn von Alice Fayne Walker, später Afeni Shakur geboren. Seinen biologischen Vater wird er erst in seinem fünften Lebensjahr kennen lernen, doch nie einen wirklichen Kontakt zu ihm aufrechterhalten. Solange glaubte er Sohn des Lumumba Abdul Shakurs zu sein, der mit seiner Mutter verheiratet war, doch seit seiner Geburt inhaftiert war. Lumumba und seine Mutter waren Anhänger der Black Panther Bewegung, von der Lesane den Namen Tupac Amaru Shakur erhält, angelehnt an einen Freiheitskämpfer aus der Inkazeit „Tupac Amaru“. Shakur heisst übersetzt „gottesfürchtig“
Lumumbas Bruder Mutulu Shakur kümmert sich von nun an um Mutter und Sohn. Er wird von Tupac als Vater akzeptiert und geliebt. Tupac wird später von der Ost- an die Westküste ziehen.

2 PAC legte 1984 unter dem Namen MC New York ohne es zu ahnen, den Grundstein für seine musikalische Karriere. Damals schrieb er schon seine ersten Gedichte. In der Schule galt er als der Außenseiter – „I was a really nerd!“ In Harlem tritt Tupac einer Theatergruppe bei. Er ist fasziniert vom Gefühl auf der Bühne zu stehen und zu schauspielern. Er wechselt die Schauspielschule und lässt sich u.a in Ballet, Poesie und Musik ausbilden; spielt neben diversen Rollen auch den Mausekönig im Nussknacker und den Othello. Dort lernt er Jada Pinkett kennen, die jetzige Frau von Komiker und Musiker Will Smith. Tupac Shakur denkt immer gerne an diese wohl glücklichste Zeit in seinem noch jungen Leben zurück.






2PAC tritt nur noch in Begleitung von Bodyguards vor die Tür. Er trägt stets eine schußsichere Weste. Er erhält Morddrohungen. In seinem Song „Hit ´Em Up“ spricht er eine klare Kriegserklärung an Biggie, Puff Daddy und die gesamte Bad Boy Community aus.
2 PAC will zusammen mit Suge Knight ein Death Row Imperium schaffen und allen derzeit großen Hip Hop Acts wie Bobby Brown, Wu-Tang uvm. an Land ziehen.

Er ist auf der anderer Seite ebenfalls sehr engagiert. Was notdürftige Kinder und Jugendliche angeht, richtet er ein kostenfreies Sorgentelefon ein, bei dem die Kids auch die Chance haben mit ihm direkt und persönlich zu sprechen. Er will helfen.

2 PAC spricht davon das ganze „rap game“ umzustellen. Er fühlt sich wie ein Politiker. Er gewinnt mehr und mehr Anhänger. Er fühlt sich stark; will eine Vorbildfigur sein. Er stählt seinen Körper und gibt vor, das Menschen auf sich und ihre Erscheinung acht geben sollen. Er stellt sein letztes Album für Death Row fertig und äußert schriftlich den an Suge Knight gerichteten Wunsch, sein Label verlassen zu wollen.

Suge Knight überredet 2PAC nach Las Vegas zum Boxkampf Mike Tyson gegen Bruce Seldon mitzukommen. Er trifft nach dem Kampf auf den Gewinner Tyson, der ihn und Suge in einen Club für einen späteren Zeitpunkt einlädt. Beide fahren zunächst ins Hotel, machen sich frisch und begeben sich mit Suge´s BMW 750 auf den Weg zum Club 662. Sie werden kurz von einer Polizeistreife angehalten und gebeten, die Musik aus der Stereoanlage des Wagens leiser zu drehen. Dabei entsteht das letzte Foto von 2PAC, das ihn lebend zeigt. Aufgenommen von einem Fotografen, der 2PAC bei der Polizeikontrolle erkannt haben wird.
Knapp 15 min später stoppt der schwarze BMW vor einer roten Ampel. Ein weißer Chevy reiht sich dicht daneben auf. Es fallen ca. 20 Schüsse. Der Beifahrer 2PAC wird mehrfach getroffen. 7 Tage später erliegt der bis zum heutigen Tage 25-fache Plattenmillionär seinen Verletzungen und Fans auf der ganzen Welt fallen in Trauer. Aber nur kurz. Denn sie beginnen zu zweifeln. Sie zweifeln an der Echtheit seines Todes. Einige glauben an eine Inszenierung. Die wildesten aber auch sehr einleuchtende Theorien werden entwickelt...







Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!